Kind / Baby schläft nicht ohne Eltern bzw. alleine (ein)

Ein häufiges Problem ist die nächtliche Trennung zwischen Kind und Eltern. Für viele Kinder ist die elterliche Wärme und Umgebung ein instinktives Zeichen für Sicherheit und Geborgenheit. Schläft das Kind dann alleine in einem eigenen Bettchen, fehlt dem Kind diese körperliche Nähe. Besonders kleine Kinder und Babys nehmen den Herzschlag der Mutter (oder des Vaters) sehr intensiv wahr. Aber nicht nur die Nähe zum Menschen, sondern auch die über den Tag wahrgenommenen Geräusche wie ein simpler Staubsauger, ein Fön oder das Summen des Fernsehers fehlen in der nächtlichen Stille ganz unterschwellig. Kinder sind dann häufig unruhig oder wehren sich sogar gegen das Schlafen. Dass man das Kind dann trotzdem bei einem im Bett schlafen lässt, ist keine Lösung und dient auch aus erzieherischen Gründen nicht dem Wohl des Kindes. Abhilfe schaffen hier speziell für dieses Problem entwickelte Kuscheltiere.

Die Kuscheltiere von “myHummy”* sind die Geheimtipps unter den Einschlafhilfen. Sie haben einen integrierten Schlafsensor, der aktiviert wird, sobald Ihr Kind unruhig wird. Sobald dieser aktiviert ist, spielt das Kuscheltier ein weißes Rauschen zur Beruhigung des Kindes ab. Dabei gibt es 5 verschiedene Einschlaftöne: Mutterleibs-Töne mit integriertem Herzschlag, Meeresrauschen, Rauschtöne eines Föns, Rauschtöne eines Staubsaugers und plätschernder Regen. Dieses Prinzip wurde durch Schlafforscher entwickelt.